Thomas Schall - Biedermeiergitarre und Vihuela

Home
Biografisches
Biedermeiergitarre
Vihuela
Programm
Downloads
Links



Kauf einer Vihuela

es gibt, anders als bei Lauten, für Vihuelen kaum historische Vorbidler, die für den Bau herangezogen werden könnten.
Somit gibt es eine gewisse Beliebigkeit bei den Bauplänen, die sich auf die wenigen vorhandenen Zeugnisse (im Wesentlichen Juan Bermudo, ca.1510 bis ca.1565 sowie Ikonographie) und
die erhaltenen Instrumente stützt.

Die erhaltenen Instrumente:

Es kann zur Zeit (2011) von nur 3 erhaltenen historischen Vihuelas ausgegangen.
Ein Instrument im Museum Jacquemart-André, Paris, die sogenannte Vihuela Guadelupe
Dieses Instrument ist mit seiner Mensur von 80 cm zu gross, um die erhaltene Literatur darauf zu spielen, entspricht aber
optisch den historischen Zeugnissen (s. unten) recht genau und ist das wohl am meisten kopierte Modell.

Pujol spielte auf ihm seine Pariser Konzerte (Link zur Seite von Rob MacKillop):
http://robmackillop.files.wordpress.com/2011/01/pujol.jpg

Heute geht man davon aus, dass es sich um das Meisterstück eines Lautenbauers für die Aufnahme in die Zunft handelt, da die Zunftordnung den Bau eines grossen, reich ornamentierten Instruments vorsahen.

Bilder der Vihuela (Link zur Seite von Stephen Barber und Sandi Harris)

http://www.lutesandguitars.co.uk/images/Vihuelas%203.jpg

http://www.lutesandguitars.co.uk/images/Vihuelas%204.jpg

http://www.lutesandguitars.co.uk/images/JA3.jpg

Die sogenannte Chambure Vihuela in der Cité de la musique in Paris hat in letzter Zeit für Aufsehen gesorgt und wird in der
Zwischenzeit gerne nachgebaut.
Die Diskussion darüber, ob es sich um eine Vihuela handelt oder eine grosse frühe Gitarre dauert noch an (Zusammenfassung der Diskussion olim).
Die inzwischen kopierten Instrumente sind klanglich überzeugend, wie zum Beispiel die Aufnahmen von Ed Martin belegen (s. z.B. Web-Seite des Chambure Quartetts, wo auch Beispiele
angehört werden können.
Sie entstammt dem Privatbesitze von Geneviève Thibault, Comtesse de Chambure, der die Musikwelt Ende des 20.Jahrhunderts einige neue Informationen zu verdanken hat.

Bild eines Nachbaus der Chambure-Vihuela (Link zur Seite von Stephen Barber und Sandi Harris):

http://www.lutesandguitars.co.uk/images/Vihuella_11_10.jpg

Als letztes Instrument ist noch die in Quito (Iglesia de la Compañía de Jesús, Quito/Peru) aufbewahrte Vihuela zu nennen.
Dieses Instrument stammt zeitlich eher aus der Endzeit der Vihuelen und gleich optisch eher einer Barockgitarre als einer Vihuela.
Zudem wird die Einordnung erschwert, da das Instrument aus dem Besitz einer Heiligen (Mariana de Jesús (1618-1645)) stammt und als Reliquie verehrt, erst kürzlich genauer untersucht werden konnte.

Bild der Quito-Vihuela (Link zur Seite von Rob MacKillop)

http://robmackillop.files.wordpress.com/2011/01/quito.jpg?w=452&h=993

Ikonographie

(Bilder einfügen oder Link? olim)
Vihuelabilder


Juan Bermudo über die Vihuela

(olim)

Welche Vihuela ist die Richtige für mich?